nach oben
Lia Talbot setzt Tobias Bode ins rechte Licht. Bode ist gerade zu sehen in der Rolle des Riff in der „West Side Story“, in „Mutter Courage und ihre Kinder“ sowie ab Mitte Februar in „Hamlet“ und „Rosenkranz und Güldenstern sind tot.  Foto: Ketterl
Lia Talbot setzt Tobias Bode ins rechte Licht. Bode ist gerade zu sehen in der Rolle des Riff in der „West Side Story“, in „Mutter Courage und ihre Kinder“ sowie ab Mitte Februar in „Hamlet“ und „Rosenkranz und Güldenstern sind tot. Foto: Ketterl
22.01.2016

Pforzheim fotografiert sein Theater-Ensemble

Die Abigaille aus „Nabucco“ neben dem „Dicken“, der Tony aus der „West Side Story“ auf den Treppen des Reuchlin-Hauses, die Mutter Courage auf dem Leo. Alle Pforzheimer und Theaterfans aus Stadt und Region können sich auf eine bislang absolut einzigartige Aktion freuen: Das Theater Pforzheim bietet den Lesern der „Pforzheimer Zeitung“ die exklusive Gelegenheit, die Solisten seines Ensembles zu ihren Lieblingsplätzen zu begleiten und dort zu fotografieren. Es warten zwei Stunden voller spontaner Ideen, ungewöhnlicher Situationen und interessanter Begegnungen.

Das Theater Pforzheim wird die entstandenen Aufnahmen in seinem kommenden Spielzeitheft veröffentlichen. Mitmachen ist ganz einfach: Am Freitag, 29. und Samstag, 30. Januar, jeweils um 14.30 Uhr, treffen sich die Künstler des Hauses mit allen Pforzheimer Theaterfreunden am Haupteingang des Theaters am Waisenhausplatz. Von dort aus verteilen sich kleinere Gruppen und gehen gemeinsam zu den Lieblingsplätzen der Künstler in der Pforzheimer Innenstadt. Auch wer später noch dazu stößt oder zufällig vorbeikommt, ist herzlich willkommen.

Mitzubringen ist lediglich ein SD-fähiger Fotoapparat sowie jede Menge Spaß an Spontaneität und Kommunikation. SD-Karten werden gestellt; spezielle Fotokenntnisse sind nicht erforderlich. Die Fotografen überlassen dem Theater die Speicherkarte mit den Fotos, alle Rechte an den Bildern sowie ihre Adresse. Als Dankeschön erhalten alle Teilnehmer zwei Freikarten für eine Vorstellung der Oper „Street Scene“ mit Sektempfang.