nach oben
Bariton Ivan Krutikov (rechts) ist in heller Aufregung. Da hat der Hobby-Fotograf Jürgen Müller anscheinend nicht den richtigen Ausdruck gefunden.
Bariton Ivan Krutikov (rechts) ist in heller Aufregung. Da hat der Hobby-Fotograf Jürgen Müller anscheinend nicht den richtigen Ausdruck gefunden.
Johannes Reichle ist zusammen mit der Sängerin Franziska Tiedtke auf der Suche nach dem richtigen Motiv.  Ketterl
Johannes Reichle ist zusammen mit der Sängerin Franziska Tiedtke auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Ketterl
Den Sänger Johannes Strauß porträtiert Judith Krummenauer aus Bad Liebenzell.
Den Sänger Johannes Strauß porträtiert Judith Krummenauer aus Bad Liebenzell.
29.01.2016

Pforzheimer fotografieren das Theater-Ensemble für das Spielplanheft

Es ist ein Foto-Shooting der besonderen Art für die Sängerin Franziska Tiedtke: „Die Bilder für die früheren Spielzeithefte wurden auch schon mal im Heizkeller gemacht.“ Das ist jetzt anders. Tiedtke steht im Pforzheimer Winterwind – und posiert für das neue Spielzeitheft des Theaters Pforzheim. Johannes Reichle (35) streicht um sie herum, setzt die Kamera an – und sucht das richtige Motiv.

Was steckt hinter dieser Aktion, bei der Hobby-Fotografen aus der Region die Ensemble-Mitglieder des Pforzheimer Theaters an insgesamt zwei Nachmittagen – gestern und auch heute wieder – fotografieren?

Die Idee dazu hatte Intendant Thomas Münstermann. Sie fügt sich nahtlos ein in das neue Selbstverständnis des Theaters, das so viel wie möglich in die Stadt hineinwirken will. „Wir wollten die Beziehung zwischen den Theatermitgliedern und dem Publikum stärken“, sagt Münstermann. Das hat funktioniert. Eine Handvoll Hobbyfotografen hat sich gestern eingefunden – und sucht mit den Darstellern gemeinsam nach passenden Motiven. „Vielleicht gehen wir zum ,Dicken‘, sagt der passionierte Theaterbesucher Reichle – er will ein gutes Foto abliefern. Ist es das Wichtigste an diesem Nachmittag? „Ach das machen wir nebenbei“, sagt Tiedtke. „Auf den persönlichen Kontakt zwischen uns und den Zuschauern kommt es an.“

Ein Zuschauer ist Jürgen Müller (52) aus Ispringen eigentlich nicht. „Ich gehe eigentlich nicht ins Theater.“ Bis jetzt, denn jeder Fotograf erhält für sein Engagement als Entschädigung zwei Eintrittskarten für die Oper „Street Scene“. „So komm ich doch noch ins Theater“, sagt Müller, der den russischen Bariton Ivan Krutikov fotografieren wird.

Haben beide schon ein Motiv gefunden? „Ich lasse ihm freie Hand“, sagt Müller – und Krutikov hat schon eine Idee. „Das Zentrum der Stadt ist für mich das Theater“, sagt der Bariton, „und weil ich aus St. Petersburg komme, liebe ich die Flüsse.“ Deswegen wünscht er sich eine der theaternahen Brücken für sein Foto. Wie es geworden ist, bleibt eine Überraschung. Im neuen Spielzeitheft wird es zu sehen sein.