nach oben
Puppen in einer pinken Welt: Die Tänzer und Tänzerinnen des Theaters Pforzheim hautnah bei den Besuchern in der Eingangshalle des Reuchlinhauses.
Puppen in einer pinken Welt: Die Tänzer und Tänzerinnen des Theaters Pforzheim hautnah bei den Besuchern in der Eingangshalle des Reuchlinhauses.
27.10.2017

Publikum wird Teil des Tanzes - Ballett des Stadttheaters eröffnet Ausstellung

Pforzheim. Überraschung gestern Abend zur Eröffnung der Schau: Nicht Musik, sondern Ballett empfängt die Besucher. Erst zu Beginn der etwa 20-minütigen Performance der Tänzer des Theaters Pforzheim im Reuchlinhaus wird klar, was hier geplant ist.

Plötzlich ist das Publikum mitten in die Installation integriert und wird Teil des Tanzes. „Was ist, wenn jemand, der pink denkt, auf grau trifft?“ Diese Frage hat sich der Compagniechef Guido Markowitz in der Vorbereitung gestellt. Ausgehend von einem Stück über eine Puppe hat er gemeinsam mit der Tänzerin Eleonora Penacchini und seinem Assistenten Damian Gmür die Choreografie entwickelt. Eine weitere Zusammenarbeit zwischen Schmuckmuseum und der Ballettcompagnie ist bereits angedacht, etwa beim Museumstag.