nach oben
13.12.2016

Reiterfigur aus der Keltenzeit im Kreis Biberach entdeckt

Tübingen. In drei keltischen Grabhügeln bei Unlingen (Kreis Biberach) haben Archäologen eine außergewöhnliche Reiterfigur aus Bronze und weitere Grabbeigaben gefunden. „Die Bronzefigur ist einzigartig in Baden-Württemberg“, sagte der Archäologe Marcus Meyer vom Landesamt für Denkmalpflege. Die Funde, darunter auch Schmuck und Keramik, wurden am Montag in Tübingen vorgestellt.

Fachleute hatten die Gräber im Sommer kurz vor dem Bau einer Umgehungsstraße durch das Gebiet ausgegraben. Die 8,5 Zentimeter lange Figur zeigt eine Person mit langer Nase auf einem Pferd und stammt wie die Gräber aus der Zeit zwischen dem 8. und Mitte des 5. Jahrhunderts vo Christus.