nach oben
10.12.2015

SWDKO und Calwer Aurelius-Knaben geben ein gemeinsames Weihnachtskonzert

Calw/Mühlacker/Pforzheim. Wenig verbindet so wie Kultur. Das wissen auch die Veranstalter des Weihnachtskonzerts, das die Aurelius Sängerknaben aus Calw zusammen mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim (SWDKO) am vierten Advents-Wochenende geplant haben.

Näher zusammenbringen soll es die Region Nordschwarzwald, zeigen, wie viel kulturelles Potenzial in ihr steckt.

Deswegen haben sich die Stadt Pforzheim, der Enzkreis, Landkreis Calw und die Sparkasse Pforzheim Calw zusammengetan und ein Konzert auf die Beine gestellt, das mit gleichem Programm in Pforzheim, Mühlacker und Calw zu hören sein wird. Das Pforzheimer Orchester und der Calwer Chor blicken dabei auf eine reiche Geschichte der Zusammenarbeit zurück. Sie aber war meist sporadisch und soll unverwechselbarer werden. Mit besonderer Sorgfalt hat der Chorleiter Bernhard Kugler deshalb das Programm ausgewählt. Am Anfang und Ende stehen mit Händels „Tochter Zion“, dem Hallelujah des gleichen Komponisten sowie Mozarts „Ave verum“ bekanntere Werke; im Mittelteil dann herrscht eine Vielfalt der Stile und Epochen – aber ein veritables Weihnachtsprogramm formen sie alle. Sei es „Candle In The Window“ aus der Filmmusik von „Kevin – Allein zu Haus“, die instrumentalen „Antiche Danze ed Arie“ mit denen das SWDKO hervortreten darf oder – als Höhepunkt der Weihnachtsstimmung – eine Reise durch die schönsten Weihnachtslieder, die teilweise in nur für das Konzert entstandenen Arrangements präsentiert werden.