nach oben
Foto: dpa
Foto: dpa
24.05.2017

„Schicksalsjahr“ für Theater Stuttgart

Stuttgart. Nach der kommenden Spielzeit verlassen mit Jossi Wieler (Oper), Reid Anderson (Ballett) und Armin Petras (Schauspiel) die Intendanten gleich aller drei Sparten auf einmal das Stuttgarter Staatstheater.

Der Geschäftsführende Intendant Marc-Oliver Hendriks sprach gestern bei der Präsentation des Spielplans 2017/18 von einem „Schicksalsjahr“ für das Staatstheater und einem „Wendepunkt in der Kontinuität“. Petras verlässt Stuttgart nach fünf Jahren, Wieler beendet seine Intendanz nach sieben Jahren – und Anderson beschließt nach 22 Jahren eine Ära.