760_0900_132831_SWDKO_01_Konzert_Foto_Michael_Hasch.jpg
Umjubelt: Hisako Kawamura krönte ihren Auftritt mit dem SWDKO durch die Liszt-Bearbeitung des Schumann-Lieds „Widmung“ als Zugabe.  Foto: M. Hasch 

Technisch brillant und sehr authentisch: Südwestdeutsches Kammerorchester startet in neue Konzert-Saison

Pforzheim. Die lyrisch ausgelegten zweiten Instrumentalsätze in den Solokonzerten von Wolfgang Amadeus Mozart gehören zum zeitlosen Juwelen-Schatz der Wiener Klassik. Nicht umsonst haben ihre Sehnsuchtsmelodien auch als Filmmusiken Karriere gemacht.

Jeder kennt das Adagio des Klarinettenkonzerts (KV 622) aus Sydney Pollacks „Jenseits von Afrika“. Vor allem in Skandinavien

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?