760_0900_134857_0S1A2890.jpg
Körpersprache, Bewegung und Umgang mit dem Taktstock sind wichtige Lehrinhalte.  Foto: Moritz 

Teilnehmer begeistert von Dirigier-Masterkurs bei Douglas Bostock in Pforzheim

Pforzheim. Das Strahlen kommt von innen und zeigt überzeugend, dass alle Drei völlig erfüllt sind von dem, was sie in den vergangenen fünf Tagen erlebt und gelernt haben. Irene Delgado Jiménez aus Spanien, Hayaki Maruta aus Japan und Elias Kowalski aus Deutschland sind drei der zehn Teilnehmer am ersten Master-Dirigierkurs von Douglas Bostock in Pforzheim. Und sie schwärmen in den höchsten Tönen von ihrem Lehrmeister, vom Orchester und von der perfekten Organisation.

Douglas Bostock hat schon viele Dirigierkurse auf der ganzen Welt geleitet, aber noch nie in Pforzheim und noch nie mit dem Südwestdeutschen Kammerorchester (SWDKO). Die Premiere war gleich ein voller Erfolg: 80 Bewerbungen aus unterschiedlichsten Nationen gingen ein, zehn Glückliche mit ganz unterschiedlichen Voraussetzungen hat Bostock ausgewählt, vom Studienanfänger über bereits im Beruf stehende Musiker bis zu besonders begabten Dirigierbesessenen.

760_0900_134856_0S1A3025.jpg
Douglas Bostock (rechts) gibt den Teilnehmern seines Masterkurses im Dirigieren lehrreiche Tipps. Foto: Moritz

Erfolgreiche Musikerkarriere

Zu ihnen gehört Elias Kowalski, Hornist aus Freudenstadt, der mit 25 bereits auf eine erfolgreiche Musikerkarriere und zahlreiche Konzertreisen zurückblicken kann. Derzeit leitet er stellvertretend das Sinfonieorchester in Tübingen, wo er seit 2017 studiert – Humanmedizin, sein zweites Leben und seine zweite Leidenschaft. 2016 fing Kowalski an, zu dirigieren. Im Frühjahr 2020 besuchte er erstmals einen Meisterkurs von Bostock, und es entwickelte sich eine persönliche Beziehung zu seinem Lehrmeister.

„Er ist offen, charmant und sehr erfahren als Dirigent und auch in der Ausbildung von Dirigenten“, erzählt Kowalski begeistert. „Das ist jetzt mein vierter Dirigierkurs bei ihm, und ich habe mich dadurch unglaublich entwickelt. Nach drei Kursen mit Blasorchestern war es außerdem sehr interessant, mit einem Streichorchester zusammenzuarbeiten.“

Großes Lob von allen Dreien für das gut vorbereitete Orchester, das, wie sie erzählen, sehr flexibel auf Wünsche und Anregungen der Kursteilnehmer reagiert hat. In dem fünftägigen Kurs vermittelte Bostock einer Schülerin und neun Schülern Dirigiertechnik, Werkinterpretation, persönliche Ausstrahlung, Führungsverhalten und Kommunikation mit dem Taktstock. Zwei Tage wurde mit Klavier geprobt, zwei Tage mit Orchester. Vor den Praxisteilen gab es jeweils kurze Gespräche über die Werke und Feedbacks.

760_0900_134860_0S1A2967.jpg
Elias Kowalski lobt den Chefdirigenten des SWDKO: „Douglas Bostock holt unheimlich viel aus einem heraus, ohne einem etwas aufzuzwingen.“ Foto: Moritz

„Es wird ganzheitlich gearbeitet, nichts geht gegen den Körper“, erzählt Hayaki Murata. Der 26-jährige Japaner hat in seinem Heimatland bereits Orchesterleitung studiert und macht gerade seinen Bachelor in Chorleitung im österreichischen Linz, wo er den Kolpingchor leitet. Außerdem hat er einen Wettbewerb und damit ein Gastdirigat in Portugal gewonnen. Er kennt Douglas Bostock aus Japan und besucht zum dritten Mal einen Meisterkurs. Ihm gefällt, dass man dabei immer neue Gleichgesinnte kennenlernt, mit denen man sich austauschen kann.

760_0900_134859_0S1A2984.jpg
Hayaki Maruta schwärmt in höchsten Tönen: „Durch die offene, warmherzige Atmosphäre sind wir in diesen fünf Tagen eine richtig gute Gruppe geworden.“ Foto: Moritz

„Er macht keine Vorschriften“

Das bestätigt Irene Delgado Jiménez (31) aus Spanien, die ihr Studium bereits abgeschlossen hat. Sie ist musikalische Assistentin an der Neuen Oper Wien, leitet dort einen Chor und ist regelmäßige Gastdirigentin in Barcelona. Für sie ist es der erste Kurs bei Douglas Bostock, und sie bewundert seine Arbeitsweise. „Ich habe eine ganz andere Dirigiertechnik als er, und in anderen Kursen gab es viele Versuche, das zu ändern. Douglas Bostock gibt aus seiner Erfahrung Tipps, er macht keine Vorschriften.“

760_0900_134858_0S1A2998.jpg
Auch Irene Delgado Jiménez ist begeistert: „Douglas Bostock hat die besondere Fähigkeit, die Zeit so zu organisieren, dass jeder gleich viel davon bekommt.“ Foto: Moritz

Nach fünf Tagen unbeschwertem Proben wurde es dann ernst: In einem Abschlusskonzert im CongressCentrum zeigten alle zehn Kursteilnehmer ihre neu erworbenen Kenntnisse.