nach oben
Kip: Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen.
Kip: Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro gestohlen © privat
01.04.2012

Teuren Schmuck auf KiP-Kunstmarkt gestohlen

Pforzheim. Eine traurige Premiere im Pforzheimer Kulturhaus Osterfeld: Am vergangenen Samstag wurden zwischen 19 und 19.15 Uhr auf dem größten professionellen Kunsthandwerker-Markt der Region Nordschwarzwald, „KiP im Ostern(n)feld“ ein Gold-Armreif und ein Gold-Ring gestohlen.

Der Armreif ist aus 18-karätigem Gold, wiegt etwa 100 Gramm und hat einen Durchmesser von etwa 60 und eine Stärke von zirka 15 Millimetern. Der Ring, ebenfalls aus aus 18-karätigem Gold, wiegt 20 Gramm. Bislang seien allenfalls kleinere Dinge entwendet worden, aber noch nie etwas im Wert von mehreren tausend Euro, sagt Gerhard Baral, Geschäftsführer des Kulturhauses Osterfeld.

Nachdem die drei Aussteller in Raum 203 das Fehlen der wertvollen Schmuckstücke bemerkt hatten, wurden die Aufnahmen der Überwachungskamera im Eingangsbereich überprüft. Die drei Personen, welche die Aussteller im Verdacht hatten, konnten aber nicht zugeordnet werden. Sie hatten sich längere Zeit vor dem Schmuckregal aufgehalten. Da die Händler zu diesem Zeitpunkt aber Verkaufsgespräche führten und nichts Böses vermuteten, hatten sie keinen Verdacht geschöpft.

Alle Fahndungsstellen, Schmuckhändler, Nachrichtenagenturen und Fachzeitungen sind inzwischen über den Diebstahl informiert. Sollten die gestohlenen Gegenstände gefunden werden, hat der geschädigte Goldschmied einen Finderlohn ausgesetzt. Hinweise auf die Täter oder den Verbleib der Schmuckstücke nimmt die Kriminalpolizei Pforzheim (07231) 186-0 entgegen.

Leserkommentare (0)