nach oben
Das Orchester der Kulturen und Jay Alexander begeisterten das Publikum im Stadtgarten. © Ketterl
06.07.2017

Traumhafter Sommerabend: Konzert mit Jay Alexander und Orchester der Kulturen

Pforzheim. Abende wie diesen muss man sich rot im Kalender anstreichen. Wobei – eigentlich ist das fast unnötig, denn der Auftakt der „Goldenen Momente“ wird wohl den meisten lange in guter Erinnerung bleiben.

Woran das liegt? An gleich mehreren Faktoren: Da ist dieser wunderbare Sommerabend, der einen glutheißen Tag beschließt. Da ist dieses Festival-Gefühl, wenn im Grün des Stadtgartens die Decken ausgebreitet sind und erwartungsfrohe Menschen auf den weißen Gartenstühlen sitzen. Und da ist natürlich das, was sich bei der „Sommer-Sinfonie – Heimat für alle“ auf der großen Bühne abspielt. Jay Alexander und das Orchester der Kulturen entführen Hunderte von Zuhörern in eine Traumwelt mit traditionellen Volksliedern und ungewohnten Klängen.

Bildergalerie: Jay Alexander und das Orchester der Kulturen im Stadtgarten

Schwaben trifft Orient

Denn der beliebte Tenor hat mit Arrangeur und Dirigent Adrian Werum ein Programm zusammengestellt, das Pforzheim alle Ehre macht. Und das auf großartige Weise Urschwäbisches wie das Lied von den „Eisebahne“ mit arabischen Klängen verbindet wie im eingängigen Lied „Hali Hali Hali“.
Doch auch bekannte Lieder wie die Wilhelm-Ganzhorn-Komposition „Im schönsten Wiesengrunde“ klingen in der Interpretation von Jay Alexander neu und frisch. Umhüllt von dieser klangvollen Stimme, lässt sich schwelgen bei Liedern wie „Aus der Jugendzeit“ und „Santa Lucia“, beide aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, und dem sogar noch älteren französischen Liebeslied „Plaisir d’ amour“.

Mehr lesen Sie am Freitag in der Pforzheimer Zeitung oder im Epaper auf PZ-news.

Leserkommentare (0)