760_0900_67082_Ausstellungseroeffnung_Silber_Schmuckwelt.jpg
 Foto: Seibel 

Volles Haus bei der „Jubilee“-Eröffnung der Sparkasse

Über den großen Zuspruch bei der Vernissage der Ausstellung „Jubilee – zeitgenössische Gebrauchskunst des Hammerclubs“ konnte sich Sparkassen-Vorstand Stephan Scholl (links) am Freitagabend freuen. Die internationalen Mitglieder des Europäischen Silberschmiedeforums hielten anlässlich des Jubiläums „250 Jahre Goldstadt“ erstmals ihr Treffen in Pforzheim ab.

Und sorgten mit der eindrucksvollen Ausstellung (die PZ hat berichtet) in den Schmuckwelten auch am Samstag für Aufsehen, als sich zahlreiche Besucher des „Tages der offenen Tür“ bei der Sparkasse auch für die edlen Exponate aus Silber interessierten (siehe auch Seite 24). Die Werke der 41 Silberschmiede, die mit ganz unterschiedlichen Techniken und Formen, mit Gebrauchskunst und eigenständigen Skulpturen aufwarten, sind noch bis 27. Mai täglich außer sonntags von 10 bis 19 Uhr zu sehen.