760_0900_100210_HSW_Jugendorchester_Jubel.jpg
Nach einem gelungenen Auftritt vor den Wertungsrichtern jubeln Dirigent Michael Nagel und sein Jugendorchester.  Foto: Privat 

13. World Music Festival: Harmonika-Spielring „Platte“ Wiernsheim streicht erneut Erfolge ein

Wiernsheim/Innsbruck. Schon beim Waldbronner Musikpreis Anfang Mai überzeugten das Jugend- und das erste Orchester des Harmonika-Spielrings „Platte“ Wiernsheim mit hervorragenden Leistungen (PZ berichtete). Nun konnten sie ihre Erfolgsserie fortsetzen.

Beim 13. World Music Festival in Innsbruck, dem weltweit größten Akkordeon- und Mundharmonika-Wettbewerb, riefen die Spieler die einstudierten Wertungsstücke erneut gekonnt ab. Das erste Orchester unter der Leitung von Uwe Müller belegte mit der Wertung „ausgezeichnet“ und 38,5 Punkten den 10. Platz in der Kategorie „Erwachsenenorchester Oberstufe“. Dirigent Michael Nagel erspielte sich mit seinem Jugendorchester die Höchstnote „hervorragend“ und landete mit 49,25 von 50 erreichbaren Punkten auf dem zweiten Platz in der Kategorie „Jugendorchester Mittelstufe“.

„Ein Traumergebnis“, sagte Dirigent Michael Nagel. Er habe mit den Jugendlichen in den vier Wochen nach dem Waldbronner Musikpreis noch einiges an Probenarbeit investiert, um die Hinweise der Jury einzuarbeiten. Dies spiegele sich in dem außergewöhnlichen Ergebnis wider. Für das erste Orchester war es bereits die zehnte Teilnahme an diesem Wertungsspiel. Das Jugendorchester hatte zum 7. Mal in Folge teilgenommen. Dafür erhielten beide Orchester eine Ehrenurkunde.

Zur Preisverleihung am Sonntag fanden sich dann alle Teilnehmer und mitgereisten Fans der rund 160 Orchester und Ensemble in der Olympiahalle ein, was für eine außergewöhnliche Stimmung sorgte.