nach oben
25.03.2013

18-Jähriger rutscht in Gegenverkehr: drei Verletzte

Sersheim. Vermutlich aufgrund Schneeglätte kam es am Montag um 6:40 Uhr auf der K1683 auf Höhe der Bahnbrücke zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen. Ein 18-Jähriger war auf die Gegenfahrbahn gerutscht.

Der 18-jährige Opel-Fahrer war von Sersheim in Richtung Kleinglattbach unterwegs, als sein Wagen in einer langgezogenen Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn rutschte und mit einem entgegenkommenden Ford zusammenstieß, der von einem 60-Jährigen gelenkt wurde. Um ein Auffahren zu vermeiden, wich ein hinter dem Ford fahrender 54-jähriger Renault-Fahrer auf die Gegenfahrbahn aus. Dort prallte er schließlich doch mit dem Opel des 18-Jährigen zusammen, als dieser wegen der Kollision mit dem Ford nach rechts abgeprallt war.

Alle drei Fahrer wurden durch den Unfall leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Zur Bergung der Autos musste die Straße kurzzeitig gesperrt werden. pol