nach oben
© Symbolbild: dpa
29.05.2013

19-Jähriger von siebenköpfiger Bande geschlagen und ausgeraubt

Vaihingen/Enz. Ein 19-Jähriger ist am 21. Mai (PZ-news berichtete) um 18 Uhr von einer Gruppe vermutlich türkischstämmiger Jugendlicher vor einem Verkaufsstand auf dem Bahnhofsgelände in Vaihingen/Enz angegriffen, geschlagen und getreten worden. Die Unbekannten raubten außerdem sein Handy und einen kleineren Bargeldbetrag. Jetzt gibt es erste Ermittlungsergebnisse.

Es handelt sich bei den Angreifern um eine siebenköpfige Gruppe, die vom Vaihinger Maientag mit dem Bus zum Bahnhof gefahren waren. Beim Maientag waren sie bereits aufgefallen, als einer von ihnen einem Jugendlichen in den Rücken gesprungen war und ihn aufgefordert hatte, seine Armbanduhr zu zeigen. Zu einem Raubdelikt war es jedoch nicht gekommen.

Die Täter wurden als maximal 17 Jahre alte Jugendliche mit dunklen Haaren beschrieben. Sie sind 170-175 cm groß und überwiegend schlank. Einer von ihnen trug eine rot-weiße Basecap und eine schwarze, weite Jogginghose, ein Weiterer war bekleidet mit einer weißen Jacke und ein Dritter mit einer schwarzen, sportlich geschnittenen Kunststoffjacke.

Der angegriffene Jugendliche oder andere Personen, die Hinweise zur Identität der unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Vaihingen/Enz, Tel. 07042/941-0, in Verbindung zu setzen.