nach oben
© Symbolbild: dpa
22.05.2013

19-Jähriger wird von Gruppe Jugendlicher geschlagen und beraubt

Vaihingen/Enz. Am Ausgang des Bahnhofsgeländes in Vaihingen/Enz ist es in Richtung Busbahnhof am Dienstag um 18 Uhr zu einem Vorfall zwischen einem 19-Jährigen und einer Gruppierung von Jugendlichen - vermutlich türkischer Abstammung, so die Polizei - gekommen.

Als der 19-Jährige an einem Verkaufsstand wartete und sein Handy bediente, wurde er von einem der Jugendlichen auf den Hinterkopf geschlagen, während ein anderer ihm das Mobiltelefon entriss. Bei der Verfolgung des Diebs versperrten zwei weitere Jugendliche seinen Weg und forderten zunächst einen geringen Bargeldbetrag zur Herausgabe des Handys, ließen den 19-Jährigen aber schließlich weiter gehen.

Wenig später konnte der den Dieb stellen und ihm auch das Handy wieder abnehmen. Im Verlauf der darauf folgenden Auseinandersetzung schlug ihn der Täter, so dass seine Brille zu Boden fiel und beschädigt wurde. Um ihn zu Fall zu bringen, wurde er während des Geschehens von einem weiteren Jugendlichen mit den Füßen getreten.

Die Täter wurden als maximal 17 Jahre alte Jugendliche mit dunklen bis schwarze Haaren beschrieben. Sie sind etwa 170 bis 175 cm groß und überwiegend schlank. Einer der Täter trug eine rot-weiße Baseballmütze und eine weite schwarze Jogginghose. Zwei weitere waren mit einer weißen beziehungsweise einer schwarzen sportiven Kunststoffjacke bekleidet. Eine sofortige polizeiliche Fahndung nach den jungen Leuten verlief ohne Ergebnis. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Vaihingen an der Enz, Telefon (07042) 941-0, entgegen.