760_0900_92699_5_E_Junioren_Knittlingen_Maulbronn.jpg
Selbst bei den kleinen Kickern der E-Junioren – hier eine Szene aus dem Spiel des FV Knittlingen gegen den späteren Dritten TSV Maulbronn (rote Trikots) – ging es manchmal schon kräftig zur Sache. Haller

73 Mannschaften am Start Junge Kicker zeigen beim FV Knittlingen ihr Können

Knittlingen. Der FV Knittlingen erwies sich bei seinem traditionellen Hallenfußballturnier auch heuer wieder als guter Gastgeber. Nicht nur, dass man die Organisation des Mammut-Events mit nicht weniger als 73 teilnehmenden Mannschaften in sieben verschiedenen Turnieren wieder hervorragend meisterte, die Kicker des FVK hielten sich auch in den entscheidenden Partien vornehm zurück.

So schafften nur die A- und die B-Junioren der Spielgemeinschaft mit dem FV Lienzingen mit jeweils dritten Plätzen den Sprung aufs Treppchen. Das Organisationsteam mit Jugendleiterin Paula Egler zeigte sich mit dem Verlauf der vier Turniertage dennoch hoch zufrieden. Sie freute sich vor allem über den hervorragenden Besuch und den damit verbundenen wirtschaftlichen Erfolg der Veranstaltung, sportlich überließ man das bessere Ende gerne den Gästen: „Dann kommen die im nächsten Jahr auch gerne wieder“.

Pech hatten dabei die B-Jugendlichen, die im Halbfinale dem SV Büchenbronn erst im erforderlich gewordenen Neunmeterschießen knapp mit 4:5 unterlagen. Dafür hielt man sich jedoch im kleinen Finale mit einem ebenfalls erst per Neunmeter erzielten 5:3 Sieg gegen den Nachbarn vom FC Viktoria Enzberg einigermaßen schadlos. Das hochklassige Endspiel gewann Topfavorit VfL Mannheim-Neckarau deutlich mit 4:1 gegen Büchenbronn.

Bei den A-Junioren ein nahezu ähnlicher Verlauf: Im Halbfinale setzte sich der Nachwuchs der JSG Kieselbronn gegen die SG Knittlingen/Lienzingen knapp mit 3:2 durch, um allerdings im anschließenden Finale dem starken TSV Großglattbach mit 2:4 das bessere Ende überlassen zu müssen. Das Spiel um Platz drei gewannen die Gastgeber gegen den SV Illingen mit 4:2.

Mehr lesen Sie am 8. Januar in der „Pforzheimer Zeitung - Region Mühlacker“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.