nach oben
25.03.2014

73-Jährige wird Opfer von Enkeltrick

Oberderdingen. Eine 73-jährige aus Georgien stammende Frau ist am Montagnachmittag in Oberderdingen Opfer eines sogenannten Enkeltrickbetrugs geworden. Kurz vor 15 Uhr meldete sich bei ihr ein angeblicher Rechtsanwalt. In russischer Sprache erklärte der Mann, dass ihr Enkel bei einem Unfall ein Mädchen angefahren habe.

Da für das Kind keine Versicherung bestehe, bräuchten die Eltern dringend 5.000 Euro für die Notoperation. Bei Bezahlung würde man auf die Hinzuziehung der Polizei verzichten. Ein weiterer Anrufer gab sich kurz darauf als Enkel aus und bestätigte den Verkehrsunfall. In der Folge rief der mutmaßliche Anwalt erneut zur Klärung der Geldübergabe an. Unmittelbar danach gab die Frau den Betrag an einen jungen Mann heraus, der an der Haustür klingelte und das Geld kommentarlos abholte.