nach oben
Das AOK-Kundencenter in Knittlingen wird ab Montag geschlossen. Informationen erhält man dann bei der AOK in Mühlacker.
aok © PZ-Archiv
13.05.2011

AOK schließt Kundencenter in Knittlingen

KNITTLINGEN. Das Kundencenter der AOK in Knittlingen schließt. Während die AOK das als Verbesserung sieht, weil nun der Service in Mühlacker ausgebaut wird, sorgt die Ankündigung in Knittlingen für Ärger.  

Ab Montag finden Krankenkassen-Mitglieder aus dem Bereich Knittlingen ihre Ansprechpartner im Kundencenter der Gesundheitskasse in Mühlacker. Die Mitarbeiter aus Knittlingen verstärken ab Montag das Team in der Erlenbachstraße in Mühlacker. Während die AOK Nordschwarzwald mit einem verbesserten Service in Mühlacker argumentiert, kritisiert der Knittlinger Bürgermeister Heinz-Peter Hopp die Schließung der Anlaufstelle in der Fauststadt scharf. „Ältere Mitglieder werden abgestraft“, sagt der Schultes, der kurze Wege fordert und Bürgernähe gerade für immobile Mitglieder. Fahrten nach Mühlacker mit Parkplatzsuche oder für Ältere oft anstrengende Fahrten mit dem ÖPNV seien kein verbesserter Service. Diese Vorgehensweise sei nicht für die Mitglieder und ihre Familien sondern gegen sie.

 

Zudem ist Hopp „stinksauer“ über die Art und Weise, wie die AOK ihren Mitgliedern die Schließung mitgeteilt hat. In einem Infobrief ist nicht die Rede von Schließung, sondern von einem Umzug des Kundencenters nach Mühlacker. Auf Nachfrage der PZ erklärte AOK-Geschäftsführer Christian Kratzke die Schließung damit, dass immer weniger Mitglieder ins Kundencenter nach Knittlingen gekommen seien. Zudem sei das Versichertenrecht mittlerweile so kompliziert, dass nicht jeder Berater jeden Sachverhalt klären könne. „In Mühlacker sitzen die Spezialisten vor Ort“, betont Kratzke, so sei die Info an die Mitglieder zu verstehen. nad