nach oben
Erschwingliche Mietwohnungen oder schicke Stadthäuser könnten künftig auf dem Dürrmenzer Bijouterie-Gelände entstehen. Ganz einig sind sich die Stadträte darüber noch nicht. Zunächst drängt ohnehin eine ganz andere Frage – nämlich die nach dem Abriss. Hier ist Eile geboten, damit die Stadt keine Zuschüsse aus dem laufenden Sanierungsprogramm in Dürrmenz verliert. Deshalb hofft Bürgermeister Winfried Abicht, dass der Auftrag für den Abbruch noch vor der Sommerpause vergeben werden kann. Foto: PZ-Archiv
Erschwingliche Mietwohnungen oder schicke Stadthäuser könnten künftig auf dem Dürrmenzer Bijouterie-Gelände entstehen. Ganz einig sind sich die Stadträte darüber noch nicht. Zunächst drängt ohnehin eine ganz andere Frage – nämlich die nach dem Abriss. Hier ist Eile geboten, damit die Stadt keine Zuschüsse aus dem laufenden Sanierungsprogramm in Dürrmenz verliert. Deshalb hofft Bürgermeister Winfried Abicht, dass der Auftrag für den Abbruch noch vor der Sommerpause vergeben werden kann. Foto: PZ-Archiv
03.06.2017

Abriss drängt

dddddd

Erschwingliche Mietwohnungen oder schicke Stadthäuser könnten künftig auf dem Dürrmenzer Bijouterie-Gelände entstehen. Ganz einig sind sich die Stadträte darüber noch nicht. Zunächst drängt ohnehin eine ganz andere Frage – nämlich die nach dem Abriss. Hier ist Eile geboten, damit die Stadt keine Zuschüsse aus dem laufenden Sanierungsprogramm in Dürrmenz verliert. Deshalb hofft Bürgermeister Winfried Abicht, dass der Auftrag für den Abbruch noch vor der Sommerpause vergeben werden kann. PZ-Archiv