nach oben
Abschied von den Löffelstelz-Funden
31.05.2011

Abschied von den Löffelstelz-Funden

MÜHLACKER. Die ehrenamtlichen Scherbabuzzer haben in Dürrmenz hochoffiziell mit Rede und Klage in historischen Kostümen Abschied von den Löffelstelz-Funden genommen. Die Scherben wurden in Dürrmenz verladen und nach Rastatt ins zentrale Fundarchiv des Archäologischen Landesmuseums Baden-Württemberg gebracht.

Bildergalerie: Scherbabuzzer nehmen Abschied von den Löffelstelz-Funden

Seit 2005 haben in Mühlacker zahlreiche Freiwillige, allen voran die etwa 30 Mitstreiter zählende Gruppierung Scherbabuzzer, die historischen Funde der Ausgrabung auf der Burgruine Löffelstelz geborgen, gewaschen, wenn möglich zusammengesetzt und mit Hilfe des Archäologen Tilmann Marstaller erfasst. Von diesem bekam der Mühlacker Oberbürgermeister Frank Schneider die über 900 Seiten starke Dokumentation der Fundaufbereitung überreicht. nad