nach oben
Begeben sich gemeinsam auf die Suche nach Lösungen gegen Leerstände in Mühlacker: Der Gründer und Unternehmertreff mit Martin Hille, Anette Popp, Joachim Scheytt und Thomas Müller (von links).
g.u.t. © Heilemann
09.06.2011

Aktion gegen Leerstände in Mühlacker

MÜHLACKER. Der Gründer- und Unternehmertreff Mühlacker (G.U.T.) erneuert sich im fünften Jahr seines Bestehens. Ganz nebenbei geht das lose organisierte Netzwerk für Gewerbetreibende in der Senderstadt dabei auch die Suche nach Lösungen gegen Leerstände in Mühlackers Innenstadt an.

Warum sollten sich Gründer und Unternehmer anstelle eines Restaurants nicht einmal in Geschäftsräumen treffen, die derzeit leer stehen, hat sich Citymanager Thomas Müller gefragt. So findet der nächste Treff, der auf den 14. Juli angesetzt ist, in den ehemaligen BW-Bank-Räumen in der Bahnhofstraße statt. Der Hintergedanke: Wenn Menschen, die sich mit Geschäftsideen tragen, sich in möglichen Büroräumen treffen, die schnell zu haben sein könnten - vielleicht lassen sich dann gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der G.U.T. wird getragen von der Wirtschaftsförderung der Stadt Mühlacker und von Co-Initiator und Unternehmer Joachim Scheytt. hei