nach oben
Viel zu tun hatten am Samstag von der Feuerwehrabteilung Schmie beim Backhausfest Alexandra Merkle, Sibylle Richter, Reiner und Susanne Heugel, Volker Duss, Kai Heugel und Abteilungskommandant David Walter (von links).  Prokoph
Viel zu tun hatten am Samstag von der Feuerwehrabteilung Schmie beim Backhausfest Alexandra Merkle, Sibylle Richter, Reiner und Susanne Heugel, Volker Duss, Kai Heugel und Abteilungskommandant David Walter (von links). Prokoph
04.09.2016

Alt und Jung treffen sich in Schmie beim Backhausfest

Maulbronn-Schmie. Fröhliche Gesichter, angeregte Gespräche und der Duft nach leckerem Essen prägten am frühen Samstagabend die Atmosphäre beim Backhausfest in der alten Kelter in Schmie. Die rund 400 Plätze waren voll besetzt und frei von Hektik kümmerte sich die 30 Mann starke Schmier Feuerwehrabteilung darum, dass es bei ihrem Traditionsfest den Leuten an nichts fehlte.

Da konnte man sogar Maulbronns Stadtrat Jürgen Link als gewiefte und freundliche Bedienung erleben. „Wir feiern unser dreitägiges Fest seit 30 Jahren“, berichtete der Abteilungskommandant David Walter. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr waren etwa 70 Helfer im Einsatz. Und die 20 Kinder und Jugendlichen der Jugendfeuerwehr halfen kräftig mit beim Abräumen.

Fest als Werbung

„Meine Kumpels und ich haben beim Fest auch schon mitgeholfen“, blickte der 26 Jahre alte Abteilungskommandant David Walter auf die Zeit zurück, als er in die Jugendfeuerwehr kam. Denn das Fest sei die beste Werbung für die Feuerwehrarbeit. Im Schnitt kommen an den drei Tagen über 2000 Menschen zu dem Fest. Der Montag habe sich dabei als „Feuerwehrtag“ eingebürgert, bei dem sich die Feuerwehren aus der Umgebung treffen.