nach oben
Die Vorstände Albrecht Münzmay (links) und Veit Kibele waren mit dem Ergebnis zufrieden.
Die Vorstände Albrecht Münzmay (links) und Veit Kibele waren mit dem Ergebnis zufrieden.
03.06.2017

Altbekannte Spielgeräte der Enzgärten kehren verbessert zurück

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Eine lang erwartete Attraktion ist gestern in den Enzgärten in Mühlacker präsentiert worden. Der Vorsitzende des Mühlacker Verschönerungsvereins, Veit Kibele, übergab die drei neuen Murmelbahnen, die von der Firma KuKuk aus Stuttgart angefertigt wurden und insgesamt 12 000 Euro gekostet haben, an die Stadt und die Bürger, vertreten von Oberbürgermeister Frank Schneider. Solch ein Spielgerät gab es bereits bei der Landesgartenschau 2015, jedoch war die damalige Murmelbahn laut Schneider nicht für einen längeren Zeitraum nach der Gartenschau geeignet. „Das Gebilde von der Gartenschau hätte den Witterungen nicht lange standgehalten“, erläutert Schneider. Kibele, dessen Verein dieses Jahr 125-jähriges Jubiläum feiert, erzählte: „Damit ergab sich für den Verschönerungsverein Gelegenheit, eine bessere, den Standards gerechte Kugelbahn zu organisieren.“ Kibele fügte hinzu, dass bei den Beiträgen des Vereins zu den Enzgärten vor allem im Vordergrund stehe, Jung und Alt einander näher zu bringen. Bei der Grundschulklasse der Ulrich-von-Dürrmenz-Schule kam das Spielgerät gut an, schließlich hatten sich vor allem die jüngeren Bürger die Murmelbahnen gewünscht. Die Instandhaltung der Bahnen übernehmen in Zukunft einige Schüler einer Technikklasse der Mörike-Realschule, was laut Frank Schneider besonders löblich sei. bec Foto: Felchle