nach oben
Eines der Unfallfahrzeuge wird auf einen Abschleppwagen gehoben.
Eines der Unfallfahrzeuge wird auf einen Abschleppwagen gehoben. © Ketterl
10.10.2017

Am Steuer eingeschlafen: Frontalzusammenstoß auf B35 - eine Schwerverletzte

Mühlacker-Lienzingen/Maulbronn. Bei einem heftigen Zusammenprall zweier Fahrzeuge ist eine junge Frau am Dienstagnachmittag auf der B35 bei Lienzingen in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden.

Gegen 15 Uhr war ein 20-jähriger Autofahrer auf der B35 in Richtung Maulbronn unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Lienzingen schlief er laut Polizei vermutlich am Steuer ein, geriet auf den Gegenfahrstreifen und fuhr dort an dem Fahrzeug eines entgegenkommenden 70-jährigen Mannes aus Bretten den linken Außenspiegel ab. Im weiteren Verlauf kollidierte der Unfallverursacher frontal mit dem Auto einer dem 70-jährigen folgenden 25-jährigen Frau aus Vaihingen/Enz.

Die Frau wurde in ihrem Wagen eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie erlitt ein leichtes Schädelhirntrauma und wurde von den Rettungskräften ins Krankenhaus nach Mühlacker gebracht Der Unfallverursacher wurde ebenfalls vorsorglich ins Krankenhaus nach Bretten eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden von rund 31.000 Euro.

Die B35 musste auf dem betroffenen Abschnitt während der Bergungs- und Rettungsmaßnahmen für etwa 45 Minuten voll gesperrt werden.