nach oben
Durch eine Verpuffung in einem Bauwagen wurden vier Jugendliche schwer verletzt worden, drei davon lebensgefährlich.
krankenwagen © dpa
31.01.2014

Angetrunkener Radfahrer erleidet bei Unfall schwere Kopfplatzwunde

Lomersheim. Am Freitagabend um 17.50 Uhr ist bei einem Unfall in der Mühlacker Straße in Lomersheim ein Radfahrer schwer verletzt worden. Der 55-jährige Radfahrer fuhr angetrunken kurz vor der Dresdner Straße vom Gehweg unvermittelt auf die Straße, als er dort vom Opel eines entgegenkommenden 47-Jährigen erfasst wurde.

Der Radfahrer, der keinen Helm trug, zog sich bei dem Unfall eine schwere, aber nicht lebensgefährliche Kopfplatzwunde zu. Das Verkehrskommissariat hat den Unfall aufgenommen und sucht nun Zeugen unter der Telefonnummer 07231 1861700. Ein zufällig an der Einsatzstelle anwesender hauptamtlicher Rettungssanitäter unterstützte ebenfalls bei der Versorgung. Weiterhin waren ein Rettungswagen des DRK aus Pforzheim und vier Helfer des DRK-Mühlacker am Einsatzort.