nach oben
Seit rund acht Monaten laufen nun die Modernisierungsarbeiten am Bahnhof in Mühlacker. Foto: Felchle
Seit rund acht Monaten laufen nun die Modernisierungsarbeiten am Bahnhof in Mühlacker. Foto: Felchle
25.08.2017

Arbeiten im Zeitplan: Modernisierung an den Gleisen in Mühlacker schreiten voran

Der Mühlacker Bahnhof ist derzeit eine große Baustelle – und bis Ende 2018 wird das auch so bleiben. Das Ziel: Nach dem Umbau sollen nicht nur Rollstuhlfahrer barrierefrei in den Zug steigen können, sondern auch Reisenden mit ihrem Koffer oder Kinderwagen wird der Einstieg erleichtert.

Dafür werden die Bahnsteige erhöht. Denn für die Züge in der Region ist eine Bahnsteighöhe von 55 Zentimetern inzwischen Standard. In Mühlacker waren sie bisher etwa 38 Zentimeter hoch. Die Bahn nimmt sich nun Gleis für Gleis vor.

Was wird derzeit gemacht?

Derzeit wird der Bahnsteig an Gleis 2 angehoben. Außerdem werden die Vorbereitungen für die Erhöhung des Bahnsteigdachs an Gleis 2 und 3 getroffen. Im Anschluss ist der Bahnsteig an Gleis 3 an der Reihe. Ebenfalls erhöht und erneuert werden dann noch die Gleise 1 und 50. Die Unterführung soll modernisiert werden und auch neben einem neuen Wandbelag auch eine neue Beleuchtung erhalten. Bereits abgeschlossen sind die Bauarbeiten an Gleis 5 – einschließlich der Bahnsteigausstattung, der Aufzugserhöhung und der Dacherhöhung. „Die Anlage wird bereits genutzt“, teil die Pressestelle der Deutschen Bahn mit.

Mehr lesen Sie am Samstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.