nach oben
Viel Wissenwertes über Hunde erfuhren die Kinder beim tierischen Kinderferien-programm der Hundefreunde aus Iptingen. Foto: Privat
Viel Wissenwertes über Hunde erfuhren die Kinder beim tierischen Kinderferien-programm der Hundefreunde aus Iptingen. Foto: Privat
08.09.2018

Auf den Hund gekommen: Nachwuchs-Herrchen lernen den Umgang mit Lumpi und Co

Wiernsheim-Iptingen. Spiel und Spaß standen bei den Kinderferientagen des Vereins der Hundefreunde Iptingen (VdH) auf dem Programm: Zwanzig Kinder zwischen fünf und elf Jahren starteten zu einer Rallye rund um den Iptinger Hundeplatz. An fünf Stationen galt es, verschiedene Fragen rund um den Hund zu beantworten.

So konnten die Kids beispielsweise erfahren, dass ein Hund keine Schokolade, Zwiebeln oder Kaffee fressen darf und eine Wamme, einen Stoß und eine Keule hat. Allen Kindern bekannt war hingegen, dass der Hund vom Wolf abstammt. Zudem setzten sich die jungen Teilnehmer mit der Körpersprache von Hunden auseinander und durften unter fachkundiger Anleitung der acht Betreuer des VdH das selbstständige Führen von Hunden ausprobieren.

Nach der Rallye und einer leckeren Stärkung konnten die Kinder sich gegenseitig bei der Dressur der Hunde übertreffen: Diverse Hindernisse waren aufgebaut, an denen sich die Fellnasen mit den jungen Teilnehmern austoben durften. Sogar eine Wellness- und Denksportstation war für die Hunde aufgebaut.

„Wir freuen uns, dass unsere vierbeinigen Freunde bei Kindern so beliebt sein“, meinte Ellen Socher, Pressewartin beim VdH. „Das Interesse an unserem Ferienprogramm war sogar so groß, dass leider nicht alle interessierten Kinder zum Zug gekommen sind.“

Diejenigen Kids, die am tierischen Ferienprogramm teilgenommen hatten, wurden zum Abschluss mit einer Urkunde belohnt.