nach oben
Ins Schleuderin geriet eine Autofahrerin auf schneenasser Straße zwischen Illingen und Ensingen. Sie krachte dabei in den Gegenverkehr und wurde schwer verletzt. © Fotomoment
12.01.2013

Auf schneenasser Straße in Gegenverkehr geschleudert

Auch im östlichen Enzkreis hat am Samstagmittag der Schnee seinen Tribut gefordert. Weil sie auf schneenasser Fahrbahn zu schnell unterwegs war, ist eine 25-jährige Audi-Fahrerin zwischen Illingen und Ensingen ins Schleudern gekommen. Dabei krachte sie um 11.30 Uhr in den Gegenverkehr und wurde schwer verletzt.

Bildergalerie: Schleudertour bei Schnee endet mit Frontalcrash

Bei ihrer Schleudertour prallte sie im Gegenverkehr frontal auf einen VW Golf, der von einem 70-Jährigen gelenkt wurde. Die hinter ihm fahrende 26-jährige Golf-Fahrerin konnte noch nach rechts ausweichen und landete im Gestrüpp. Der zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmte Golf-Fahrer konnte durch die Feuerwehr befreit werden.

Entgegen den ersten Meldungen wurden insgesamt drei Personen schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt. Neben der Audi-Fahrerin und dem Golf-Fahrer musste sich auch die 59-jährige Beifahrerin in ärztliche Behandlung begeben. Die 26-jährige Golf-Fahrerin wurde leicht verletzt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf  41.000 Euro. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Illingen und Vaihingen/Enz. pol/tok