nach oben
© dpa
09.11.2010

Aufgefahren, abgehauen und andere gefährdet

WIERNSHEIM. Wenn ein Autofahrer einem anderen Auto mitten in der Fahrt aufs Heck kracht, dann flüchtet und dabei so rücksichtslos vorgeht, dass andere Verkehrsteilnehmer gefährdet werden, dann ist oft Alkohol im Spiel. Umso erstaunter dürften die Polizisten gewesen sein, als sie den geflüchteten 55-Jährigen kurze Zeit später auf einem Feldweg gestellt und kontrolliert haben.

Am Montagabend um 19.50 Uhr kam es auf der Landesstraße 1135 von Wiernsheim in Richtung Iptingen zu einer Straßenverkehrsgefährdung. Ein 55-jähriger Opel-Omega-Fahrer fuhr hierbei kurz vor der Einmündung nach Serres dem Porsche eines 68-jährigen Fahrers hinten auf. Ohne sein Fahrzeug anzuhalten, überholte der 55-Jährige den Porsche, wobei ihm ein entgegenkommendes Auto ausweichen musste, um einen Unfall zu vermeiden.

Der rabiate Opel-Fahrer setzte anschließend seine Fahrt unbeirrt in Richtung Iptingen fort und konnte später durch eine gerufene Polizeistreife des Polizeireviers Mühlacker mit seinem Fahrzeug auf einem Feldweg kontrolliert werden. Beim Opel-Fahrer konnte keine Alkoholeinwirkung festgestellt werden.

Nach Absprache mit der Staatsanwaltschaft Pforzheim musste der Mann seinen Führerschein abgeben. Der Fahrzeugführer, der dem Opel Omega ausweichen musste, wird gebeten, sich mit dem Polizeirevier in Mühlacker unter der Telefonnummer (07041) 96930 in Verbindung zu setzen. pol