nach oben
Dank der Aufmerksamkeit eines Paketzustellers konnte die Polizei eine Frau festnehmen, die sich unter falschem Namen Pakete liefern ließ.
Aufmerksamer Postbote: Betrügerin dingfest gemacht © Symbolbild: dpa
14.03.2014

Aufmerksamer Postbote: Betrügerin dingfest gemacht

Mühlacker. Dank der Aufmerksamkeit eines Paketzustellers konnten Beamte des Polizeireviers Mühlacker am Donnerstagmittag eine 33 Jahre alte Frau aus Bruchsal festnehmen. Es stelle sich heraus, dass sie sich unter falschem Namen Pakete liefern ließ.

Die Frau hatte vor einem Haus an der Bahnhofstraße auf das Eintreffen der Boten zweier Paketdienste gewartet. Nachdem sie zunächst ein Paket ausgehändigt bekommen hatte, ging sie zu dem fast zeitgleich eintreffenden zweiten Anlieferer, stellte sich diesem gleichfalls als Adressatin vor und erhielt in der Folge zwei weitere Päckchen.

Als die 33-Jährige daraufhin aber nicht ins Haus ging, sondern mit den Sendungen in Richtung Stadtmitte davon lief, kamen dem Zusteller Zweifel. Er ging der Frau nach und forderte sie auf, sich auszuweisen. Nach ihrer Weigerung verständigte er schließlich die Polizei.

Bei deren Ermittlungen stellte sich heraus, dass die Festgenommene bei einem Versandhandel unter falschen Namen zwei Handys und einen Tablet-PC bestellt und das Haus an der Bahnhofstraße in Mühlacker als Lieferadresse angegeben hatte. Außerdem kam zutage, dass die Frau mit der gleichen Masche bereits in Bruchsal in Erscheinung getreten war. So wird sie sich nun wegen Betrugs und Urkundenfälschung strafrechtlich verantworten müssen.