nach oben
Auf dem Rasen der Allianz Arena: Georg Schwarzenbeck, Stadionsprecher Stephan Lehmann und der Dürrmenzer Frederic Roller (von links).
Auf dem Rasen der Allianz Arena: Georg Schwarzenbeck, Stadionsprecher Stephan Lehmann und Dürrmenzer Frederic Roller (von links). © Fred Joch
05.04.2011

Aus Dürrmenz auf den Rasen der Allianz Arena

MÜHLACKER. Die Eintrittskarte zum ersten großen Bayern-Finale 1932 – für den Dürrmenzer Frederic Roller war sie das Ticket zu einem ganz großen Tag für einen Fußball-Fan. Mit dem Gipfel auf dem Rasen der Münchner Allianz Arena.

Wahrscheinlich kann sich auch ein VfB-Stuttgart-Anhänger gut vorstellen, wie sich der Dürrmenzer Bayern-Fan Frederic Roller am Samstagnachmittag gefühlt hat. Im Spielertunnel, durch den es hinaus geht auf den Rasen der Allianz Arena. Vor ihm die Profis von Borussia Mönchengladbach, hinter ihm die Bayern-Stars auf dem Weg zum Aufwärmen. Dann hinaus aufs Spielfeld und zwischen die Ränge, deren rund 70 000 Plätze sich schnell füllen. Und dann Georg „Katsche“ Schwarzenbeck persönlich kennen zu lernen, seines Zeichens Welt- und Europameister sowie Titelsammler für den FC Bayern. Ihm überreichte Roller sein Stück Bayern-Historie: Die Eintrittskarte zum ersten deutschen Meisterschaftsfinale des Clubs von 1932, das sein Großvater Karl Roller, bekannt als „Fubaka“, aufbewahrt hatte.

Die Geschichte dieser raren Eintrittskarte, die ihren Platz in der FCB-Erlebniswelt finden wird, dem im Aufbau begriffenen Clubmuseum in der Allianz-Arena, erfragte der Münchner Stadionsprecher Stephan Lehmann von dem Dürrmenzer. hei