760_0900_97122_Muehlacker_HC_Blau_Gelb_Kiga_Spielfest_20.jpg
Yvaine Richter (links) besucht mit ihrer Mama Claudia Richter (rechts) das Kindergarten-Spielfest des HC Blau-Gelb Mühlacker. Foto: Fotomoment

Aussichtsreiche Nachwuchsarbeit beim Mühlacker Handball Club Blau-Gelb

Mühlacker. Mit einem Kindergarten-Spielfest machte der Handball Club Blau-Gelb Mühlacker am Samstag lebendige Nachwuchsarbeit. In der Enztalsporthalle Mühlacker hatten 80 Kinder viel Spaß.

„Immer dran bleiben“, so Frank Fahr. Für den Jugendleiter vom HC Blau-Gelb Mühlacker ist die Kinder- und Jugendarbeit für den Verein immens wichtig. Der Verein hat keine Nachwuchsprobleme. Aber nur deshalb, weil viel dafür getan werde, so Fahr. Im Vorfeld waren die Kinder von acht Senderstädter Kindergärten zu dem Spielfest eingeladen worden.

Dementsprchend gab es für sie auch insgesamt acht Spielstationen. Die vierjährige Ivaine Richter hatte sichtlich Spaß bei den verschiedenen Übungen. Vor allem, als der Spielball beim Werfen im Netz des Handballtores landete.

„Yvaine ist total begeistert und glücklich“, so erzählt Mama Claudia Richter aus Enzberg. Das Kindergarten-Spielfest nutzte sie, um sich den HC Blau-Gelb Mühlacker anzuschauen. „Wie ist der aufgebaut und welche Angebote gibt es?“, hat sie sich gefragt.

Zum dritten Mal richtete der HC Blau-Gelb Mühlacker nun diese Veranstaltung aus. „Ab dem vierten Lebensjahr fangen wir mit der Nachwuchsarbeit an“, so Übungsleiterin Franziska Schulz.

Donnerstags von 17 bis 18 Uhr in der Lindach-Sporthalle und jeden Freitag von 15.30 bis 16.45 Uhr in der Kerschensteiner-Halle bietet sie für „Minis“ und „Mini-Minis“ Training an. Rund 20 Kinder nehmen bislang daran teil.