nach oben
Die Grundlage für ihre Arbeiten sind Seiten aus alten Atlanten, die Sigrid Baumgärtner-Förschler zum Beispiel mit Kugelschreiber überzeichnet hat. Foto: Schrader
Die Grundlage für ihre Arbeiten sind Seiten aus alten Atlanten, die Sigrid Baumgärtner-Förschler zum Beispiel mit Kugelschreiber überzeichnet hat. Foto: Schrader
05.09.2016

Ausstellung zum Thema „Heimat“ im Foyer der Sparkasse Mühlacker

Mühlacker. Ihre neuesten Arbeiten zum Thema „Heimat“ präsentiert Künstlerin Sigrid Baumgärtner-Förschler derzeit in einer Ausstellung im Foyer der Sparkassenfiliale an der Mühlacker Bahnhofstraße. Diese ist Teil der Jahresaustellung der Künstlergruppe und der Kunstnacht am Samstag, 17. September.

Für ihre Arbeiten hat sich die Künstlerin aus Mühlacker auf persönliche Weise mit „Heimat“ auseinandergesetzt, aber auch gleichzeitig die politisch-gesellschaftliche Dimension von Krieg und Vertreibung mit einfließen lassen. Grundlage der Werke aus ihrer Werkstatt sind Seiten aus alten Atlanten, erzählt Sigrid Baumgärtner-Förschler im Gespräch mit der „Pforzheimer Zeitung“. Diese habe sie dann mit Zeichnungen mit Kugelschreiber, Graphit und Ölkreide überarbeitet. „Nicht nur die Zeichnungen sind gezeichnet, sondern auch wir – vom Leben, unserer Kindheit und den Erfahrungen, die wir gemacht haben“, so die Künstlerin. „Und auch das hat schließlich immer etwas mit Heimat zu tun.“

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ (Ausgabe Mühlacker) oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Die Arbeiten sind noch bis Samstag, 17. September, zu den Öffnungszeiten der Sparkasse Pforzheim-Calw zugänglich. An der Kunstnacht am Samstag, 17. September, ist sie von 18 bis 23 Uhr geöffnet.