VU B35 Knittlingen 02
Für den Fahrer des Toyota kam jede Hilfe zu spät.

Auto rast gegen geparkten Lkw – 33-Jähriger kommt ums Leben

Knittlingen. Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B35 bei Knittlingen ist am Donnerstagabend ein 33-jähriger Autofahrer ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ist der Toyota-Fahrer von der Straße abgekommen, in einer Haltebucht gegen einen dort parkenden Lkw gerast und darunter eingeklemmt worden.

33-Jähriger stirbt nach Unfall bei Knittlingen
Video

33-Jähriger stirbt nach Unfall bei Knittlingen

VU B35 Knittlingen 02
Bildergalerie

Auto rast gegen parkenden Lkw – Mann kommt ums Leben

Der tragische Unfall ereignete sich kurz vor 21 Uhr auf Höhe der Daimlerstraße. Der 33-jährige Autofahrer war in Richtung Bretten unterwegs, als er laut Polizei im Bereich einer langgezogenen, übersichtlichen Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Dort prallte er frontal gegen das Heck eines Sattelaufliegers, der dort ordnungsgemäß in einer Haltebucht geparkt war. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Toyota fast vollständig unter den Auflieger geschoben. Obwohl die Feuerwehr Knittlingen extrem schnell vor Ort war, kam für den Mann aus Bruchsal jede Hilfe zu spät.

Hinweise für ein Fremdverschulden liegen laut Polizei nicht vor. Die B35 musste aufgrund der Bergungsarbeiten in beide Fahrtrichtungen bis 0.10 Uhr voll gesperrt werden. Vor Ort waren die Feuerwehren Knittlingen, Maulbronn und Bretten mit insgesamt zehn Fahrzeugen und 43 Kräften im Einsatz. Vom DRK waren zwei Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes sowie die ehrenamtlichen "Helfer vor Ort" des DRK-Ortsvereins Knittlingen am Unfallort.