nach oben
05.10.2008

Auto schleudert mit Dach gegen Baum - Fahrer schwer verletzt

MÜHLACKER-LOMERSHEIM. Schwere Verletzungen hat sich ein 41-jähriger Seatfahrer bei einem Verkehrsunfall zugezogen, der sich am Samstag gegen 9.15 Uhr zwischen Pinache und Lomersheim ereignet hat. Der Mann musste von der Feuerwehr Mühlacker aus seinem Fahrzeug befreit werden.

Nach Polizeiangaben war der 41-jährige auf der regennassen Waldstrecke in Richtung Lomersheim unterwegs. Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Wagen in einer langgezogenen Linkskurve zu weit nach rechts. Der Wagen geriet ins Schleudern, prallte gegen einen Steinpoller, verlor den Bodenkontakt und knallte schließlich mit dem Dach gegen einen Baum.

Zur Rettung des Verunglückten rückten die Feuerwehren aus Mühlacker und Lomersheim mit fünf Fahrzeugen und 17 Einsatzkräften an. Einsatzleiter war Kreisbrandmeister Bernd Straile. „Der Mann war massiv im Kopf- und Brustbereich eingeklemmt“, berichtete er gegenüber PZ-News. Um den Schwerverletzten befreien zu können, trennte die Feuerwehr das Dach des Seat ab. Nach rund einer halben Stunde konnte der Mann an den Rettungsdienst übergeben werden. Er kam mit schweren, aber wohl nicht lebensgefährlichen Verletzungen ins Krankenhaus.

Die Kreisstraße zwischen Pinache und Lomerheim war rund zwei Stunden voll gesperrt. Den Schaden an dem völlig zerstörten Seat schätzt die Polizei auf etwa 12.000 Euro.