nach oben
In Knittlingen haben ein Auto nebst Carport gebrannt. Die Flammen griffen auch auf ein nahes Wohnhaus über. Foto: Tilo Keller © Tilo Keller
28.08.2015

Auto und Carport in Flammen: Wohnhaus in Knittlingen in Gefahr

Knittlingen. Großeinsatz für die Feuerwehr in Knittlingen: Am Donnerstag kurz nach 23 Uhr wurden Anwohner auf einen Brand an der Bahnhofstraße in Knittlingen aufmerksam und verständigten die Feuerwehr und Polizei. Ein in Flammen stehendes Auto nebst brennendem Carport drohte ein Wohnhaus in Brand zu setzen.

Bildergalerie: Auto und Carprot brennen: Wohnhaus in Gefahr

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte standen Carport und Fahrzeug im Vollbrand. Die Flammen griffen auch auf das dazugehörige dreigeschossige Wohnanwesen über und beschädigten dort die Hauswand, Kellerfernster und weitere Fenster der oberen Stockwerke. Dadurch wurde auch das Innere des Hauses ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Der Brand konnte bis gegen Mitternacht durch die Feuerwehr vollständig gelöscht werden.

Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 140.000 Euro. Die Bewohner sind privat untergekommen. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Feuerwehren Knittlingen und Sternenfels waren mit 56 Einsatzkräften und acht Fahrzeugen vor Ort, die Polizei mit sechs Beamten. Eine Person wurde leicht verletzt, wollte aber nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Im Einsatz waren vom DRK 2 Rettungswagen, 1 Notarztteam, der organistorische Leiter des Rettungsdienstes sowie die ehrenamtlichen „Helfer vor Ort“ des DRK-Ortsvereins Knittlingen.