nach oben
Geschafft! Nach zwei Jahren hat der Türkische SV Mühlacker die C-Liga auf eindrucksvolle Weise verlassen können. Foto: Stäbler
Geschafft! Nach zwei Jahren hat der Türkische SV Mühlacker die C-Liga auf eindrucksvolle Weise verlassen können. Foto: Stäbler
20.06.2017

Bald wieder in der B-Liga: Türkischer SV meldet sich lautstark zurück

Mühlacker. Trotz schwieriger Ausgangslage hat der Türkische SV Mühlacker die unterste Fußball-Liga verlassen können.

Nach 22 Siegen in 24 Spielen feierten die Senderstädter in der C 1 die Meisterschaft. Nach einer Extrarunde steht aber auch der Zweite SC Pforzheim als Aufsteiger fest. Am letzten Spieltag ließ der Türkische SV nichts anbrennen. Während der bis dahin punktgleiche SCP spielfrei war, schaffte die Mannschaft aus Mühlacker beim Schlusslicht FC Viktoria Enzberg II den erwarteten Sieg. Nach dem 6:1-Erfolg hatten die Türken 67 Punkte und 93:23 Tore aufzuweisen. Die B-Liga soll nun nur eine Zwischenstation sein. Recep Coskun gibt das Traineramt wieder ab und konzentriert sich auf die Vorstandsarbeit zusammen mit Club-Chef Hasan Efe sowie Yunus Karabacak und Sami Havcari. Als neuer Trainer meldet sich übrigens Cavit Cakir in der lokalen Fußballszene zurück. Coskuns Schwager hatte vor rund zehn Jahren den FC Anadolu Mühlacker in die Kreisliga gebracht. Inzwischen sei Cakir ein anderer sagt Coskun über den Mann, der früher zumindest im übertragenen Sinn immerzu die Muskeln spielen lassen wollte.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.