nach oben
Das Knittlinger Akkordeonorchester unter der Leitung von Franz Halmich begeistert in der Dürrmenzer Sankt-Andreas-Kirche das Publikum. Foto: Prokoph
Das Knittlinger Akkordeonorchester unter der Leitung von Franz Halmich begeistert in der Dürrmenzer Sankt-Andreas-Kirche das Publikum. Foto: Prokoph
21.11.2017

Beeindruckende Stimmen im Dürrmenzer Kirchenkonzert

Mit einem besonderen Konzert hat das Knittlinger Akkordeonorchester unter der Leitung von Franz Halmich am Sonntagabend rund 100 Besucher in der Dürrmenzer Sankt-Andreas-Kirche begeistert.

Die dafür beigesteuerten Spenden gehen zur Hälfte an die Kirche für die derzeit anstehende Orgelsanierung und zur anderen Hälfte an das Orchester. Verhalten begingen die Musiker ihr Konzert mit dem bekannten, „Air“, von Johann Sebastian Bach und der „Sonatina Kantate 106“. Schon beim Lied, „Du siehst die Wunden“, begeisterte die Knittlinger Sängerin Nicole Neimayer mit ihrer vollen Stimme, die unter die Haut ging. So war es auch bei Sängerin Ariane Berzel aus Neulingen beim Lied, „Der goldene Stern“. Durch das Programm führte die Maulbronnerin Ernestine Falcone. Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.