nach oben
12.10.2017

Betrügerische Dachdecker prellen Senior um hohen Betrag

Sachsenheim-Großsachsenheim. Um einen fünfstelligen Betrag haben vermeintliche Handwerker einen Senior aus Großsachsenheim betrogen. Vor etwa drei Wochen machte ein Unbekannter dem Mann den Vorschlag, das Dach seines Hauses neu zu decken. Das Angebot belief sich auf einen vierstelligen, pauschalen Betrag für die Arbeiten zuzüglich entstehender Materialkosten. Was recht gut klang, entpuppte sich als teurer Schwindel.

Der Senior willigte ein und innerhalb der folgenden drei Wochen waren fünf Arbeiter damit beschäftigt, das Dach ab- und wieder neu einzudecken. Vergangenen Montag forderten die Arbeiter dann eine Zahlung über 200.000 Euro. Zunächst bezahlte der Mann einen fünfstelligen Betrag, der vermutlich jedoch bereits ausgereicht hätte, um fast zwei Dächer zu erneuern. Am darauffolgen Tag ging er wieder zu seiner Bank, um nochmals eine ähnlich hohe Summe abzuheben.

Bei der Bankangestellten klingelten nun die Alarmglocken, denn sie witterte einen Betrug. Tags darauf wandte sich der Senior an den Polizeiposten Sachsenheim, der nun gegen die bislang unbekannten Täter ermittelt. Mutmaßlich stammen die fünf Männer aus Osteuropa. Sie wurden alle auf zwischen 20 bis 30 Jahren alt geschätzt und fuhren mit verschiedenen, jedoch immer hell lackierten Transportern vor. An den Fahrzeugen waren vermutlich Karlsruher Kennzeichen (KA-) angebracht. Die Polizei in Sachsenheim, Telefon (07147) 27406-0, sucht nun dringend Zeugen, die weitere Hinweise zu den vermeintlichen Handwerken geben können. Insbesondere werden auch weitere Geschädigte aus der Region gebeten, sich zu melden.