nach oben
Der betrunkene Lkw-Fahrer musste sich einer Alkoholkontrolle unterziehen.
Der betrunkene Lkw-Fahrer musste sich einer Alkoholkontrolle unterziehen. © Symbolbild PZ
28.03.2017

Betrunkener Lkw-Fahrer auf Crash-Tour durch Vaihingen

Vaihingen an der Enz. Ein betrunkener Lkw-Fahrer hat am Montagnachmittag während einer Crash-Tour auf dem Bahnhofgelände in Vaihingen an der Enz einen Gesamtschaden von 4.500 Euro verursacht.

Der 56-Jährige Pole war gegen 16.45 Uhr auf Bahnhofsgelände unterwegs und war – offenbar aufgrund seines Alkoholpegels – nicht mehr in der Lage dazu, seinen Sattelzug sicher zu führen. Als er in den Kreisverkehr der Parkplatzanlage einfuhr, die eigentlich nur für normale Autos zugelassen ist, streifte er zunächst einen abgestellten BMW. Anschließend kam er von der Fahrbahn ab und fuhr sich in einem Blumenbeet fest.

Während der Unfallaufnahme bemerkten die alarmierten Polizeibeamten, dass der 56-Jährige nach Alkohol roch. Hierauf musste er sich zunächst einer Atemalkoholkontrolle und schließlich auch einer Blutentnahme unterziehen. Erst am Dienstagvormittag, nachdem er wieder nüchtern war, durfte der polnische Lkw-Fahrer seine Fahrt schließlich fortsetzen.

Leserkommentare (0)