nach oben
Mit Musik und Texten wird die letzte Lebensphase von Menschen beleuchtet.  Privat
Mit Musik und Texten wird die letzte Lebensphase von Menschen beleuchtet. Privat
23.06.2017

Bewegende Begegnungen mit dem Tod

Es ist ein Thema, das oft mit Trauer verbunden ist – das Sterben. Bei einer Veranstaltung des Ambulanten Hospizdienst östlicher Enzkreis zeigt es sich aber auch von seiner humorvollen Seite. „...und die Welt steht still... Letzte Lieder und Geschichten von Menschen im Hospiz“, heißt das Projekt, das Journalist und Künstler Stefan Weiller am Sonntag, 2. Juli, ab 19.30 Uhr, mit vielen Mitwirkenden in der Pauluskirche in Mühlacker auf die Bühne bringt.

24 Sterbenden werden die Besucher dabei begegnen – und jener Musik, die ihre Leben bereichert und bewegt hat. „Ich hatte die Chance, Menschen in ihrer letzten Lebensphase kennenzulernen – mit ihnen zu sprechen und zu plaudern“, sagt Weiller, der aus Frankfurt stammt. Aus diesen Begegnungen entstanden die Texte für die multimediale Aufführung. „Dazu kommt Musik, die in dieser Zusammensetzung kein Radio-Sender spielen würde“, so Weiller – von Barock, Klassik, Jazz, Pop bis Euro-Disco. Gespielt wird die Musik vom Maulbronner Kammerchor unter der Leitung von Benjamin Hartmann. Als Solisten wirken Ralf Sach (musikalische Abendleitung, Klavier, Truhenorgel), Helmut Krauss, Christina Schmid (Sopran), Mareike Bender (Mezzosopran), Rüdiger Linn (Tenor), Monica Rincon (Harfe) und Christiane Sauter-Pflomm (Orgel). Die Texte werden von dem bekannten Comedian Christoph Maria Herbst und Birgitta Assheuer vorgetragen. „Ich freue mich sehr, dass solche Leute mitmachen und den Menschen das Thema näherbringen“, sagt Weiller. Und auch dass ein Comedian die Texte spricht, ergibt durchaus einen Sinn. Denn Weiller verspricht: „Es wird emotional. Aber es wird auch witzig und humorvoll. Was es auf keinen Fall wird, ist eine Beerdigung.“

Das Konzert findet am Sonntag, 2. Juli, um 19.30 Uhr, in der Pauluskirche in Mühlacker statt. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Arbeit des Ambulanten Hospizdienst östlicher Enzkreis wird gebeten. Weitere Infos unter www.und-die-welt-steht-still.de