nach oben
Ein trauriger Tag für Bierfreunde: Ein Lkw hat Dutzende von Bierkisten verloren und dabei die Feuerwehr Schützingen zu einem Einsatz in großer Hitze und im Bierdunst genötigt. © Felchle
07.07.2017

Bierdunst in Schützingen: Lkw verliert 300 Getränkekisten

Illingen-Schützingen. Eine Verkehrsinsel auf der L1131, der Ortsdurchfahrt von Illingen-Schützingen, wurde dem Fahrer eines großen Getränkelastwagens zum Verhängnis. Als Folge der harten Stöße beim Überfahren der Verkehrsinsel verrutschten etliche der rund 1200 Bierkästen, von denen etwa 300 die aus Holzspriegeln bestehende Seitenwand durchschlugen und auf der Manfred-Behr-Straße beziehungsweise in der nahen Wiese landeten.

Bildergalerie: Lkw verteilt in Schützingen Bierkästen auf der Straße

Der von Östringen kommende und in den Raum Ludwigsburg steuernde Lkw-Fahrer war kurz vor 10 Uhr nach einer Rechts-Links-Kurve im Bereich des Schützinger Ortseingangs derart heftig gegen eine Verkehrsinsel gefahren, dass sich die offenbar nicht richtig gesicherte Ladung verschob. Am Ende lag ein Meer aus Scherben und alkoholfreiem bayerischen Bier auf der Manfred-Behr-Straße. Durch die Erschütterung und die Wärme sprudelte das Bier aber auch aus Flaschen, die noch im Lkw lagen.

Die örtliche Feuerwehr kam mit den Aufräumungsarbeiten im Bierdunst so weit voran, dass der bis dahin über die alte Ortsdurchfahrt umgeleitete Verkehr ab etwa 12 Uhr fürs Erste wieder über die Manfred-Behr-Straße aufgenommen werden konnte. Weitere Aufräumungsarbeiten wie auch die Umladung der verbliebenen Kisten auf ein Ersatzfahrzeug begannen um 13.45 Uhr. Um 14.20 Uhr musste die Manfred-Behr-Straße noch einmal voll gesperrt werden.