nach oben
Die Feuerwehr Mühlacker löschte am Montag einen Brand in der griechisch-orthodoxen Kirche am Mühlacker Bahnhof. Eine Kerze war die Brandursache. © Münderlein
Groß war die Aufregung zur Mittagszeit an der Mühlacker Bahnhofstraße - und schnell gelöscht war der Brand im Gebäude der griechisch-orthodoxen Kirche. © Münderlein
05.05.2014

Brand im Gebäude der griechisch-orthodoxen Kirche

Mühlacker. Ein Feuerwehreinsatz am Mühlacker Bahnhof hat am Montag zur Mittagszeit für Aufsehen gesorgt. Gegen 11.30 Uhr eilten sechs Feuerwehrfahrzeuge mit 26 Mann an Bord durch die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof. Dort war im Erdgeschoss des Gebäudes, in der die griechisch-orthodoxe Kirche Jakobus Eklisia untergebracht ist, ein Feuer ausgebrochen.

Bildergalerie: Kerze löst Brand in griechisch-orthodoxer Kirche aus

Brennende oder zumindest noch heiße Kerzen sind laut Feuerwehrkommandant Ralph Keipp vermutlich die Ursache für das Feuer in der Kirche gewesen. Das Wachs im Sammelbehälter für Kerzen geriet in Brand und griff auf einen danebenstehenden Tisch über. Eine Holzkiste und zwei Stühle wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen.

Verletzt wurde nach Angaben der Feuerwehr niemand. Es kam allerdings zu starker Rauchentwicklung.

Die Einsatzkräfte hatten den Brand schnell im Griff. „Es handelte sich um ein Standardszenario – einen Zimmerbrand“, sagte Keipp. Allerdings sei die Anfahrt durch die Bahnhofstraße wegen des hohen Verkehrsaufkommens und der vielen parkenden Autos beschwerlich gewesen. „Es gibt dort wenig Ausweichmöglichkeiten für die Autos“, sagte Keipp.

Während der Löscharbeiten wurde die Bahnhofstraße im Bereich des Bahnhofs voll gesperrt, so dass es zu Verkehrsstockungen kam. Bahnreisenden war der direkte Zugang zur Unterführung durch die Polizei versperrt. Gegen 13 Uhr war der Einsatz beendet. Die Höhe des Sachschadens kann nach Polizeiangaben noch nicht genau beziffert werden.

Für Christus Stefanidis ist der Schaden immens. Er ist Kirchenmitglied und war gestern noch mit zwei Bekannten vor Ort, um den Kirchenraum zu säubern. Den Blick zu den Wändn gerichtet sagt er: „Da hängt überall der Ruß dran. Wir können noch nicht sagen, ob die Messe am Sonntag stattfinden kann.“ Zuerst müsse ein Gutachter den Schaden beziffern.