nach oben
In Enzberg haben Unbekannte ein Auto in Brand gesetzt.
In Enzberg haben Unbekannte ein Auto in Brand gesetzt. © Snapchat-Nutzerin "wasistseife"
Unbekannte haben in Enzberg ein Auto in Brand gesetzt. Foto: Symbolbild
Unbekannte haben in Enzberg ein Auto in Brand gesetzt. Foto: Symbolbild © dpa
18.12.2017

Brandstifter wüten in Enzberg: Zwei Autos brennen - Mann verletzt

Enzberg. Unbekannte haben am Sonntag gegen 22:40 Uhr in Enzberg auf dem Rathausplatz, Ecke Ötisheimer Steige ein Auto in Brand gesteckt und dadurch einen Schaden von etwa 25.000 Euro verursacht. Zudem verletzte sich ein Mann leicht, als er versuchte, sein Auto vor den Flammen zu retten.

Durch die entstandene Hitze barst die Schaufensterscheibe eines nahegelegenen derzeit leerstehenden Geschäfts. Außerdem griff der Brand auf einen danebenstehenden VW über. Ein Anwohner, der das Feuer ebenfalls bemerkte, wollte sein Auto, das in nächster Nähe zum Feuer stand, in Sicherheit bringen.

Als er im Fahrzeug saß, kam es im Feuer zu einem lauten Knall und der Mann erschrak derart, dass er sich seinen Kopf anstieß und sich dabei einen Zahn aus- und die Lippen blutig biss. Die Freiwillige Feuerwehr Mühlacker löschte das Feuer und konnte Schlimmeres verhindern. Die Hintergründe und die genaue Brandursache müssen jetzt die Ermittler des Kriminalkommissariats Pforzheim klären. Zur Tatzeit wurden zwei Personen von Anwohnern beobachtet, die nach einem Knall vom Tatort wegrannten. Bei einem der beiden brannte die Kleidung im Schulterbereich.

Die Polizei bittet Zeugen sich unter der Nummer 07041 96930 beim Polizeirevier Mühlacker zu melden.

Brandstifter wüten in Enzberg: Zwei Autos brennen

Isis
18.12.2017
Brandstifter wüten in Enzberg: Zwei Autos brennen - Mann verletzt

Enzberg wird ja so langsam zum Eldorado. mehr...

Barbar
18.12.2017
Brandstifter wüten in Enzberg: Zwei Autos brennen - Mann verletzt

Nicht nur Enzberg mehr...

rostiger ritter
19.12.2017
Brandstifter wüten in Enzberg: Zwei Autos brennen - Mann verletzt

Oh, wie schön! Eine Expertenrunde. Weitermachen! Töröö! ;) mehr...