nach oben
In Knittlingen haben die Arbeiten für schnelleres Internet begonnen. Im Stadtgebiet werden derzeit Leerrohre und Rohrverbundkabel verlegt. Foto: Stratenschulte/dpa-Archiv
In Knittlingen haben die Arbeiten für schnelleres Internet begonnen. Im Stadtgebiet werden derzeit Leerrohre und Rohrverbundkabel verlegt. Foto: Stratenschulte/dpa-Archiv
11.01.2018

Breitbandversorgung in Knittlingen nimmt Fahrt auf

Knittlingen/Enzkreis. Sehnsüchtig warten Gemeindeverwaltung, Stadträte und Bürger in Knittlingen nun schon seit einigen Jahren auf schnellere Internetverbindungen. Ruhig war es rund um das Thema auch im vergangenen Jahr lange geblieben, ehe sich kurz vor Weihnachten die Ereignisse quasi überschlugen.

In der damaligen Gemeinderatssitzung hatte das Ratsgremium den im Enzkreis eigens für dieses Vorhaben gegründeten Zweckverband beauftragt, die Aufträge zur Verlegung von Rohrverbundkabeln zu vergeben. Darüber hinaus hatte die Telekom zeitgleich angekündigt, ihr Netz in Knittlingen auszubauen. Von den Maßnahmen des Unternehmens sollen rund 1700 Haushalte profitieren. „Auf der einen Seite sind wir froh, dass sich die Telekom engagieren will, auf der anderen geht es aber auch um die Zusammenarbeit mit unserem eigenen Zweckverband im Enzkreis“, betont der Knittlinger Bürgermeister Heinz-Peter Hopp und fügt hinzu, dass es nun gelte, sämtliche Maßnahmen unter einen Hut zu bekommen. Denn schließlich biete auch der Zweckverband seinen 25 Mitgliedsgemeinden Strukturhilfe bei der Kabelverlegung an.

Mehr lesen Sie am Freitag. in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.