nach oben
Die Ladung in einem Müllauto ist am Donnerstag auf der B 35 in Brand geraten. © Keller
26.06.2014

Brennenden Müll auf Straße geschüttet - B 35 kurzzeitig gesperrt

Maulbronn. Brennender Müll im aufgeladenen Container eines Müllfahrzeuges hat nach Polizeiangaben am Donnerstagmittag zu einer zweieinhalbstündigen Vollsperrung der Bundesstraße 35 bei Maulbronn geführt.

Kurz vor 12 Uhr stellte der Fahrer des Müllfahrzeuges während seiner Fahrt von Maulbronn nach Maulbronn-West fest, dass aus seiner Ladung Rauch drang. Er stellte den Lastwagen deshalb in der nächsten Ausweichbucht ab.

Da es ihm nicht gelang, mit einem Pulverlöscher den immer stärker werdenden Brand unter Kontrolle zu bringen, alarmierte der Mann die Feuerwehr. Die Feuerwehren aus Maulbronn und Schmie rückten mit 20 Mann an und löschten den bereits in der Ausweichstelle abgekippten Müllberg von rund 4 Tonnen ab. Dabei musste der Abfall mit einem Radlader auseinander gezogen werden, um auflodernden Glutnestern Herr zu werden.

Während des Feuerwehreinsatzes musste die Bundesstraße im betroffenen Streckenabschnitt voll gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Mit Hilfe der Straßenmeisterei konnte der abgelöschte Müll in einen Ersatz-Container der Entsorgungs-Firma umgeladen und die Straße schließlich gegen 14.30 Uhr wieder frei gegeben werden. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden, auch wurde niemand verletzt. Warum der Müll Feuer fing, ist noch unklar.