nach oben
In Illingen hat es am Dienstagabend gegen 17.15 Uhr gebrannt. © Ralf Kohler
17.09.2013

Brennendes Papierknäuel: Verletzter bei Küchenbrand

Illingen. Starke Rauchentwicklung in einem Haus in Illingen hat am Dienstagabend gegen 16.45 Uhr zahlreiche Schaulustige angelockt und ein Großaufgebot der Feuerwehren aus Illingen und Mühlacker auf den Plan gerufen. In der Küche des Hauses war ein Feuer ausgebrochen.

Bildergalerie: Ein Verletzter bei Brand durch brennendes Papierknäuel

Nach ersten Erkenntnissen ging das Feuer von einem brennenden Papierknäuel aus. Brandstiftung kann laut Polizei jedoch ausgeschlossen werden.

Zunächst war die Feuerwehr von zwei Verletzten ausgegangen. Später stellte sich jedoch heraus, dass lediglich eine Person verletzt wurde. Das Feuer in dem Haus am Ortsrand Illingen an der Straße in Richtung Schützingen war schnell gelöscht. Elf Feuerwehrfahrzeuge waren vor Ort. Die Einsatzkräfte mussten wegen des vielen Rauches mit Sauerstoffmasken ins Gebäude. Der Sachschaden wird vorläufig auf 50.000 Euro geschätzt.

Als stellvertretender Illinger Bürgermeister kam gegen 17.30 mit Regenschirm der Ex-CDU-Landtagsabgeordnete Winfried Scheuermann. Er sagte, er habe auch nur den Anruf mit der Info bekommen, er solle sich das mal ansehen.