nach oben
Operation in Mühlacker: Eingriffe in Krankenhäusern der Grundversorgung sind nach den heutigen Finanzierungsstrukturen weniger wert.
Operation in Mühlacker: Eingriffe in Krankenhäusern der Grundversorgung sind nach den heutigen Finanzierungsstrukturen weniger wert. © PZ-Archiv
15.07.2011

Budgets für die Krankenhäuser: Enzkreis-Kliniken optimistisch

Eine Woche nach den Budgetverhandlungen mit den Krankenkassen zeigen sich die Enzkreis-Kliniken vorsichtig optimistisch. „Das war ganz zufriedenstellend für uns“, sagt Susanne Jansen, die für Mühlacker und Neuenbürg zuständige Regionaldirektorin der Regionalen Kliniken Holding (RKH).

Allerdings: Weg sei der finanzielle Druck, der auf den Krankenhäusern lastet damit noch nicht, so Jansen. Grundlage für die Erstattungen ist ein so genannter Landesbasisfallwert, der jetzt auf 2950 Euro festgelegt wurde – sozusagen die Durchschnittserstattung für die Behandlung eines Patienten. Entscheidend ist dann aber ein Faktor, der Case-Mix-Index (CMI) genannt wird. Bei einer Entbindung liegt der bei 0,5 – erstattet wird also die Hälfte des Basiswerts. Zum Vergleich: Bei einer spezialisierten Knieoperation läge der CMI bei 2 – der Basisfallwert würde damit verdoppelt.