nach oben
28.04.2011

Bürgerverein Stöckach will Gespräch mit auffälligen Jugendlichen suchen

MÜHLACKER. Der Bürgerverein Stöckach hat sich zum Ziel gesetzt, von nun an vermehrt auf Jugendliche zugehen zu wollen, die sich auffällig im Wohngebiet verhalten. „Es kann nicht sein, dass es immer wieder zu Trinkgelagen neben dem Bolzplatz kommt und Jugendliche den Anwohnern in die Gärten urinieren“, sagt der Vorsitzende Achim Zwick.

In unregelmäßigen Abständen habe man es mit Gruppen von jungen Erwachsenen zu tun, die regelrechte „Saufgelage“ abhielten, den Bolzplatz mit Müll und leeren Flaschen verunreinigten und in einigen Fällen auch spielende Jugendliche belästigten. „Es wird Zeit, dass wir die Dinge hier auf dem Stöckach wieder in ruhige Bahnen lenken“, betont Zwick, der gemeinsam mit anderen Vereinsmitgliedern den Dialog mit den jungen Erwachsenen suchen will.

Beim Mühlacker Ordnungsamt seien bislang jedoch noch keine Beschwerden eingegangen, sagt die stellvertretende Leiterin Nadja Scheible. Sollten Probleme bekannt werden, werde man diesen jedoch nachgehen. max