nach oben
Der Bus in Großglattbach ist im hinteren Bereich komplett ausgebrannt. © Meyer
Während der Bergungsmaßnahmen musste die Vaihinger Straße in Großglattbach voll gesperrt werden. © Meyer
16.06.2018

Bus in Großglattbach steht in Flammen: Busfahrer verletzt

Mühlacker-Großglattbach. Ein brennender Bus hat am Samstagmittag die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei im Mühlacker Stadtteil Großglattbach in Atem gehalten. Gegen 11.30 Uhr war das Feuer im Motorraum ausgebrochen, kurze Zeit später stand der Stadtbus in Vollbrand.

Stadtbus brennt in Großglattbach aus

Laut Polizei war der 48-jährige Busfahrer zu dem Zeitpunkt alleine in dem Fahrzeug auf der Vaihinger Straße unterwegs. Bis die Feuerwehr eintraf, unternahm er selbst mit einem Feuerlöscher alles, um die Flammen in Zaum zu halten. Die alarmierten Floriansjünger hatten den Brand schnell unter Kontrolle und konnten Entwarnung geben.

Bildergalerie: Brennender Bus in Großglattbach

Der Fahrer atmete bei seinen Löschmaßnahemn Rauchgas und Löschpulver ein. Er musste durch hinzugerufene Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht und dort aufgrund des Verdachts von Rauchgasintoxikation und Löschpulvers stationär aufgenommen werden.

Allerdings musste die Feuerwehr laut Auskunft eines Polizeisprechers rund 200 Liter Kraftstoff vorsorglich abpumpen. Die Vaihinger Straße in Großglattbach musste für mehrere Stunden während der Aufräum- und Abschleppmaßnahmen bis etwa 17 Uhr gesperrt werden.

An dem Bus entstand laut Polizei ein Sachschaden von geschätzten 40.000 bis 50.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren Großglattbach, Mühlacker, Mühlhausen und Lienzingen waren mit neun Fahrzeugen und 35 Einsatzkräften vor Ort.